Joule Creep

Busch Allgemein, Regeln, Replika, Technik 1 Comment

Ich werde immer wieder gefragt, was der Joule creep ist oder warum der ASVD und viele Veranstalter mit 0,3g BB’s chronen. Nun eine gängige und beliebte Erklärung ist der Ping Pong und der Stein. Wenn man einen Ping Pong mit voller Wucht jemandem an dem Kopf wirft, wird diese Person sicher nicht glücklich sein, aber sie wird auch keine wirklichen Schäden davon tragen. Wenn ich also einen Stein mit derselben Grösse aber grösserem Gewicht und derselben Wucht meines Armes an den Kopf werfe, wird die Person definitiv eine Verletzung davon tragen. Kurz gesagt die auftretende Energie ist grösser. Dasselbe gilt für leichte und schwere BB’s.

Kinetische Energie (Joule)

Mathematisch ausgedrückt würde man die Energie eines BB’s wie folgt berechnen:
Die kinetische Energie Ekin eines Körpers ist proportional zu seiner Masse m und proportional zum Quadrat v2 seiner Geschwindigkeit.

Mathematisch ausgedrückt würde man die Energie eines BB’s wie folgt berechnen:
Die kinetische Energie Ekin eines Körpers ist proportional zu seiner Masse m und proportional zum Quadrat v2 seiner Geschwindigkeit.

Aber was bedeutet das genau? Nun grundsätzlich wenn ich zwei BB’s mit unterschiedlichen Gewichten und mit derselben Geschwindigkeit auf einen Spieler/Objekt abfeuern, dann hat das schwerere BB eine höhere Energie und wird dem Spieler/Objekt entsprechend mehr Schaden zufügen.

Aber es werden ja nicht beide BB aus derselben Replika auf die selbe Geschwindigkeit beschleunigt!

Grundsätzlich korrekt und genau da kommt der Joule Creep ins Spiel. Dieser hat nämlich mit der Aufnahme der Energie und dem BB Gewicht zu tun. Um auf den PingPong und den Stein zurück zu kommen. Wirft man beide mit derselben Wucht, kommt der Stein weiter und hat die grössere Energie beim Aufprall als der PingPong Ball. Natürlich dreht sich das wiederum, wenn der Stein zu schwer wird, von diesem Maximalgewicht sind wird bei den BB’s zwischen 0,2g und 0,3g aber noch einiges entfernt.  Zudem gilt es auch noch den Luftwiederstand zu berücksichtigen.

Wenn ihr nun zum Beispiel ein Luftvolumen von 30m3 habt, eure 0,2g BB aber nur 20m3 braucht, bis es aus dem Lauf draussen ist, dann habt ihr quasi 10m3 zu viel. Die überschüssige Luft bringt euch nichts und meistens wird das auch nicht bemerkt, wenn man nie mit anderen BB Gewichten spielt. Nun wenn ihr jetzt aber 0,3g BB’s verwendet, werden die vollen 30m3 Luft verwendet um das BB aus dem Lauf zu katapultieren. Diese zusätzliche Luft/Beschleunigung erhöht nun die Geschwindigkeit des schwereren BB und ergibt daher eine höhere Energie, welche das BB beim Ziel/Spieler abgibt.
Nun da der Joul Creep eigentlich immer besteht ist er erst vor einiger Zeit zum Thema geworden. Dies aus dem Grund, weil immer mehr Out of the Box Replikas ein zu grosses Luftvolumen im Cylinder gegenüber dem Lauf haben, was den Joul Creep noch verstärkt. Dazu kommen auch noch die neuen HPA Systeme, bei denen man das Luftvolumen noch deutlich zu hoch einstellen kann.

Cylinder Luftvolumen zu Lauflänge

Zu viel

Zu wenig

Querschnittsfläche

Zylinderfläche = 437.43mm2

Lauffläche = 428.9mm2

Cylinder : Lauf Volumen Verhältnis

½ loch

mm3

¾ loch

mm3

⅘ loch

mm3

Spitzloch

mm3

geschlossen

mm3

Model

Lauflänge mm

Lauf Volumen mm3

9000

16010

19466

24059

28000

mp5k

110

3179

2.83

8.04

6.12

7.57

8.81

mp5 A5

229

6618

1.36

2.42

2.94

3.64

4.23

p90, g36c

247

7138

1.26

2.24

2.73

3.37

3.92

mc51

285

8236

1.09

1.94

2.36

2.92

3.40

m733

300

8670

1.04

1.85

2.25

2.77

3.23

m4a1

363

10491

0.86

1.53

1.86

2.29

2.67

hk51

369

10664

0.84

1.50

1.83

2.26

2.63

erweitert

407

11762

0.77

1.36

1.65

2.05

2.38

ak 47

455

13150

0.68

1.22

1.48

1.83

2.13

g3

469

13554

0.66

1.18

1.44

1.78

2.07

m16a1

509

14710

0.61

1.09

1.32

1.64

1.90

sig550

534

15433

0.58

1.04

1.26

1.56

1.81

erweitert

550

15895

0.57

1.01

1.22

1.51

1.76

psg-1

589

17022

0.53

0.94

1.14

1.41

1.64

erweitert

650

18785

0.48

0.85

1.04

1.28

1.49

Messen mit schwereren BB

Nun grundsätzlich könnte man hingehen und jedem sagen, dass er einen passenden Cylinder zu seinem Lauf verbauen soll um das Problem zu lösen, dies ist aber eher unrealistisch. Das Problem besteht meist auch bei Out of the Box Replikas. Deshalb gibt es die Variante mit den schwereren BB’s.

Wenn man also mit den schwersten erlaubten BB’s (0,3g) chront, dann hat man die grösst möglichste Energie geprüft und mit leichteren BB’s kann entsprechend keine grössere Energie entstehen.

0,3g BB sollen die schwersten erlaubten BB’s sein? Was ist mit den Snipern?

Grundsätzlich gibt es keine BB’s über 0,3g, welche ein gültiges Tüv Zertifikat für ihre biologische Abbaubarkeit haben. Insofern auf den meisten Outdoor Spielfeldern also auch nicht erlaubt. Mehr zum Thema BIO findet ihr in einem meiner früheren Posts. Bio nicht gleich Bio.

0,3g BB’s sind daher aktuell die schwersten erlaubten BB’s für Schweizer Spielfelder, auf denen die BB’s biologisch abbaubar sein müssen.

Dürfen Sniper also gar nicht mehr Spielen?

Sniper verschiessen grundsätzlich nur sehr wenig BB’s und sind daher auch kein grosses Problem, wenn sie nur biokompatible BB’s haben anstatt biologisch abbaubare BB’s.
Zudem gilt für Sniper meist auch ein Mindestabstand um gröbere Verletzungen auszuschliessen. Ein Veranstalter kann aber natürlich Sniper mit dem grössten verfügbaren BB Gewicht chronen um auch dort einen Joule creep auszuschliessen. Sniper bilden aber grundsätzlich die Minderheit von Spielern an einem Event, zudem beschränkt sich die Trefferzahl der BB’s bei einem Spieler meist auf 1 😉

Fazit

Grundsätzlich geht es um Fairness um für alle Spieler dieselben Voraussetzungen zu schaffen. Natürlich wird es immer eine Möglichkeit geben die FPS Messungen zu beeinflussen oder im Nachhinein anzupassen. Dies war in der Vergangenheit aber zum Glück immer die Ausnahme. Daher bleibt fair und habt fun.

Latest posts by Busch (see all)

Wie findest du den Beitrag?

Joule Creep Ich werde immer wieder gefragt, was der Joule creep ist oder warum der ASVD und viele Veranstalter mit 0,3g BB’s chronen. Nun eine gängige und beliebte Erklärung ist der Ping Pong und der Stein. Wenn man einen Ping Pong mit voller Wucht jemandem an dem Kopf wirft, wird diese Person sicher nicht glücklich sein, aber sie wird auch keine wirklichen Schäden davon tragen. Wenn ich also einen Stein mit derselben Grösse aber grösserem Gewicht und derselben Wucht meines Armes an ...
5 1 5 1
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments